Fernseh-Empfang ohne Leitung zu verlegen

Im Schlafzimmer fernsehen, ohne ein neues Kabel zu verlegen, ohne eine Dose zu setzen. Das einzige, das benötigt wird ist Strom für den Fernseher. Das geht – mit der richtigen Infrastruktur! Das Zauberwort heißt: DVB over IP oder auf deutsch: digitales fernsehen über ein Netzwerk.

Was wird benötigt?

Sie benötigen ein Gerät, das Ihre vorhanden digitalen Fernseh-Signale in ein netzwerkfähiges Signal aufbereitet. Und logischerweise ein Endgerät, das dieses Netzwerksignal wieder in Bild und Ton umwandelt. Hört sich komplizierter an, als es in Wirklichkeit ist.

Möglichkeiten:

Falls Sie bereits digital über Satellit fernsehen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen gibt es sogenannte SAT>IP Server, welche es mittlerweile von verschiedenen Herstellern von Satelliten-Technik gibt. Wie hier zum Beispiel von Kathrein:

Kathrein SAT to IP

Dieses Schaubild dient nur als Beispiel.

Schwieriger wird es, wenn Sie über Kabelfernsehen schauen. In vielen Häusern sind nur im Wohnzimmer und vielleicht noch einem einem weiteren Zimmer Kabel verlegt und Kabel-Anschluß-Dosen gesetzt. Wie bekommt man in diesem Fall Fernseh-Empfang in ein weiteres Zimmer, ohne neue Leitungen zu legen?  Die Lösung heißt: Panasonic

Panasonic ist derzeit der einzige Hersteller, der diese Problematik aufgenommen hat und eine sehr gut funktionierende Lösung entwickelt hat. Der Dreh- und Angelpunkt dabei ist ein Panasonic Fernseher der neuesten (2015) Generation mit Twin-Quattro-Tuner. Diese Fernseher haben für jeden Empfangsweg zwei eigene Empfänger eingebaut. Das wäre eigentlich  nichts besonderes, auch andere Hersteller haben mittlerweile in ihren Top-Geräten Twin-Tuner Konzepte. Bei den Panasonic Fernsehern kann man aber den zweiten Tuner nutzen, um das ankommende Signal dem Heimnetzwerk zur Verfügung zu stellen! Und zwar JEDES digitale Fernsehsignal. Also auch digitales Kabelfernsehen (DVB-C).

Somit kann man überall im Haus oder in der Wohnung auf dieses Fernsehsignal über das Netzwerk zugreifen und ganz normal fernsehen. Ob das ein Smartphone ist, ein Laptop oder ein Tablet-PC… oder eben ein weiterer Fernseher. Der Fernseher kann ein kleinerer und günstigerer Panasonic Fernseher sein, hauptsache die Funktion DVB over IP Client ist integriert (bei allen aktuellen Modellen mit Quattro-Tuner).


Und dass es funktioniert kann ich bestätigen! Letzten Samstag habe ich genau eine solche Kombination installiert. Da das Wifi-Signal im Schlafzimmer allerdings zu schlecht war, habe ich in Absprache mit meinem Kunden noch ein Powerlan-Set installiert und nun steht dem Fernsehgenuß (auch in HD!!!) im Schlafzimmer nichts mehr im Wege 🙂