Service und Dienstleistungen

 

Dienstleistungspreise, gültig ab 01. Februar 2017

 

Neugeräte-Pauschalen

Lieferung Neugeräte Fernseher

 

Lieferservice Komfort                                                                                                 € 29,95

Unser „Lieferservice Komfort“ für Ihr neues Fernsehgerät beinhaltet, neben der Lieferung zu Ihnen nach Hause, folgende Leistungen bis zu 30 Min. Arbeitszeit:

  • Auspacken Ihres neuen TV-Geräts sowie umweltgerechte Entsorgung des Verpackungsmaterials
  • Anschluss an vorhandene Antennendose oder Empfangsanlage
  • Funktionsprüfung des Geräts
  • Anschluss von vorhandenen Geräten (ohne Programmierung)
  • Sendereinstellung nach Standard des Herstellers
  • kurze Einweisung

 

Lieferservice Premium                                                                                               € 69,95

Der „Lieferservice Premium“ beinhaltet zusätzlich zum „Lieferservice Komfort“ folgende Leistungen bis zu 60 Min. Arbeitszeit:

  • Anschluss und Programmierung von bis zu zwei vorhandenen Geräten wie z.B. SAT-Receiver und Festplattenrecorder (für jedes weitere Gerät berechnen wir nur 9,90 EUR)
  • Senderprogrammierung nach Ihrer persönlichen Senderliste (max. 40 Kanäle)

 

 

Lieferservice Komfort inkl. Wandmontage                                                         € 89,95

Gerne montieren wir Ihren neuen Flachbildfernseher platzsparend an Ihrer Wohnzimmerwand. Dieses Paket beinhaltet neben der Lieferung zu Ihnen nach Hause folgende Arbeitsleistungen:

  • komplette Wandmontage inkl. Montagekleinmaterial
  • Anschluss an vorhandene Antennendose oder Empfangsanlage
  • Funktionsprüfung des Geräts
  • Anschluss von vorhandenen Geräten (ohne Programmierung)
  • Sendereinstellung nach Standard des Herstellers
  • kurze Einweisung durch unsere kompetenten und freundlichen Mitarbeiter
  • Entsorgung des Verpackungsmaterials

 

Entsorgungspauschale Röhren-TV                                                                         € 9,90

Entsorgungspauschale LCD-TV                                                                                 € 4,90

 

Lieferung Neugeräte DVB-S, DVB-C oder DVB-T Receiver

 

Lieferservice Komfort                                                                                                 € 29,95

Unser „Lieferservice Komfort“ für Ihren neuen SAT-, Kabel-, oder DVB-T -Receiver beinhaltet, neben der Lieferung zu Ihnen nach Hause, folgende Leistungen bis zu 30 Min. Arbeitszeit:

  • Auspacken Ihres neuen Receivers sowie umweltgerechte Entsorgung des Verpackungsmaterials
  • Anschluss an vorhandene Antennendose oder Empfangsanlage
  • Funktionsprüfung des Geräts
  • Anschluss an vorhandene Geräte
  • Sendereinstellung nach Standard des Herstellers
  • kurze Einweisung

 

Lieferung Neugeräte Audio und Hifi

 

Lieferservice Komfort                                                                                                 € 29,95

Unser „Lieferservice Komfort“ für Ihre neue Audio- oder Hifi-Geräte beinhaltet, neben der Lieferung zu Ihnen nach Hause, folgende Leistungen bis zu 30 Min. Arbeitszeit:

  • Auspacken Ihres neuen Audio- oder Hifi-Gerätes sowie umweltgerechte Entsorgung des Verpackungsmaterials
  • Funktionsprüfung des Geräts
  • Anschluss an vorhandene Geräte
  • kurze Einweisung

 

Lieferung neuer PC oder Laptop

 

Sofort-Start-Paket                                                                                                        € 99,95

Mit dem „Sofort-Start“-Paket für Ihren neuen Computer oder Notebook sorgen wir dafür, dass alles so läuft, wie Sie es wollen. Das „Sofort-Start“-Paket beinhaltet folgende Leistungen bei Ihnen zu Hause bis zu 90 Min. Arbeitszeit:

  • Auspacken und Anschließen Ihres neuen Computers oder Notebooks
  • auf Wunsch, umweltgerechte Entsorgung des Verpackungsmaterials
  • Grundkonfiguration Ihres neuen Computers oder Notebooks
  • Anschließen von Drucker, Monitor, Maus und Tastatur
  • Einbindung des Computers oder Notebooks in ein bestehendes Netzwerk (mit oder ohne Kabel)
  • kurze Einweisung

 

Gebrauchtgerät-Pauschalen

 

Die Pauschalen für Gebrauchtgeräte sind gültig für alle nicht von uns bezogenen Geräte, egal wie alt, sowie für Geräte, die zwar von uns bezogen wurden aber älter sind als sechs Monate ab Kaufdatum.

 

Einstellungs-Pauschale                                                                                               € 29,95

Diese Pauschale umfasst Bild-, Ton-, Sendereinstellungen für Fernseher, SAT-, Kabel-, oder DVB-T – Receiver oder Audio- und Hifi-Geräte bei Ihnen zu Hause bis zu 30 Min. Arbeitszeit

 

 

Satelliten-Planungs-Service

 

Sie wollen Ihr Fernsehprogramm über Satellit empfangen? Doch wie kommt die Satellitenschüssel aufs Dach, wo müssen Kabel gezogen werden, welche Vorbereitungen müssen getroffen werden?

 

Satellitenanlagen-Planung:                                                                                      49,90€

Gerne planen wir Ihre Satellitenanlage nach Ihren individuellen Anforderungen. Zur Bestandsaufnahme kommt ein kompetenter Techniker zu Ihnen nach Hause. Im Anschluss erhalten Sie das für Sie optimale Angebot.

Das ist preiswert und kompetent: Bei Auftragserteilung verrechnen wir diesen Betrag zu 75%.

 

 

Weitere Dienstleistungen

 

 

Alle weiteren Dienstleistungen werden nach Zeitaufwand berechnet

Pro Stunde         € 49,90

Bitte beachten Sie, dass bei jedem Dienstleistungsauftrag bis zu einer halben Stunde Zeitaufwand immer € 29,95 berechnet werden!

 

 

Fahrzeugkosten-Pauschalen

 

Für Buchungen in Oppau, Edigheim oder der Pfingstweide fallen grundsätzlich keine Fahrtkosten an!

Für Anfahrten bis maximal 10 Kilometern einfache Fahrt berechnen wir pro Besuch € 9,90

Für Anfahrten ab 11 Kilometern bis maximal 30 Kilometern einfache Fahrten berechnen wir pro Besuch € 19,90

Für Fahrten weiter als 30 Kilometer werden die Fahrzeugkosten individuell vereinbart.

 

Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive 19% Mehrwertsteuer

 

 

 

 

 

DVB-T2 HD – Was ist das und was bringt mir das?

DVB-T2 HD ist der neue zukünftige Standard für hochauflösendes digitales Fernsehen, das über ein terrestrisches Signal gesendet wird. Diese digitale terrestrische Fernsehen ist daher in Ballungsgebieten zu großen Teilen über ein Zimmerantenne zu empfangen (Besser aber über eine, möglicherweise vorhandene, Dachantenne)

Da DVB-T2 HD sehr hohe Datenraten benötigt, sind diese Daten mit einem neuen Codierungs-Verfahren sehr stark komprimiert, was an sich nichts Schlimmes ist. Aber genau dieses Codierungs-Verfahren benötigt zur Wiedergabe (…dass ein Fernsehbild da ist) neue Hardware, also einen neuen DVB-T2 HD fähigen Receiver oder Fernseher.

Geräte, die mit diesem neuen Standard kompatibel sind erkennen Sie an diesem Logo:

DVB-T2 HD_Logo

Wann kommt DVB-T2 HD?

Der Umstieg erfolgt ab dem 29. März 2017 zunächst in Ballungsräumen und bis Mitte 2019 bundesweit. Gleichzeitig endet dort ein Großteil des DVB-T-Angebots. Im Rahmen einer ersten Stufe sind seit dem 31. Mai 2016 sechs Programme in ausgewählten Ballungsräumen über DVB-T2 HD empfangbar. So ist im Raum Ludwigshafen/Mannheim/Heidelberg auf Kanal 35 schon hochauflösendes digital terrestrisches Fernsehen mit den geeigneten Endgeräten zu empfangen.

Link: Weitere Info’s zu DVB-T2 HD in diesem Film

 

Programme:

Der Übergang zu DVB-T2 HD beginnt in ausgewählten Ballungsräumen. In der ersten Stufe sind seit dem 31. Mai 2016 die sechs HD-Programme Das Erste, RTL, ProSieben, SAT.1, VOX und ZDF in diesen Regionen ohne zusätzliche Gebühren zu sehen. Wichtig hierfür sind jedoch von Beginn an geeignete Endgeräte.

Ab dem 29. März 2017 sind dann rund 40 Programme überwiegend hochauflösend in HD (1080p50) zu empfangen. Das werden jeweils zur Hälfte frei empfangbare öffentlich-rechtlichen Programme und verschlüsselte private Programme auf der freenet TV-Plattform sein. Die Grafik zeigt den aktuellen Planungsstand – ist jedoch noch unvollständig. Informationen welche Programme hinzukommen und welche Programme der Landesrundfunkanstalten der ARD (sog. „Dritte Programme“) verbreitet werden folgen voraussichtlich im Herbst 2016.

Die zeitgleiche Ausstrahlung in Standard Auflösung (SD) findet für keines der HD-Programme statt.

In weiteren Ausbaustufen werden nach März 2017 weitere Regionen mit dem vollen Programmangebot von rund 40 Programmen erschlossen. In einer späteren Ausbauphase wird der öffentlich-rechtliche Rundfunk zusätzliche Regionen bis Mitte 2019 auf DVB-T2 HD umstellen.

medium_Programmbelegung_Stand_Juni_2016

Quellenangabe zu Logo, Bildern, Video und Teilen vom Inhalt: http://dvb-t2hd.de/

Im Schlafzimmer fernsehen, ohne ein neues Kabel zu verlegen, ohne eine Dose zu setzen. Das einzige, das benötigt wird ist Strom für den Fernseher. Das geht – mit der richtigen Infrastruktur! Das Zauberwort heißt: DVB over IP oder auf deutsch: digitales fernsehen über ein Netzwerk.

Was wird benötigt?

Sie benötigen ein Gerät, das Ihre vorhanden digitalen Fernseh-Signale in ein netzwerkfähiges Signal aufbereitet. Und logischerweise ein Endgerät, das dieses Netzwerksignal wieder in Bild und Ton umwandelt. Hört sich komplizierter an, als es in Wirklichkeit ist.

Möglichkeiten:

Falls Sie bereits digital über Satellit fernsehen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen gibt es sogenannte SAT>IP Server, welche es mittlerweile von verschiedenen Herstellern von Satelliten-Technik gibt. Wie hier zum Beispiel von Kathrein:

Kathrein SAT to IP

Dieses Schaubild dient nur als Beispiel.

Schwieriger wird es, wenn Sie über Kabelfernsehen schauen. In vielen Häusern sind nur im Wohnzimmer und vielleicht noch einem einem weiteren Zimmer Kabel verlegt und Kabel-Anschluß-Dosen gesetzt. Wie bekommt man in diesem Fall Fernseh-Empfang in ein weiteres Zimmer, ohne neue Leitungen zu legen?  Die Lösung heißt: Panasonic

Panasonic ist derzeit der einzige Hersteller, der diese Problematik aufgenommen hat und eine sehr gut funktionierende Lösung entwickelt hat. Der Dreh- und Angelpunkt dabei ist ein Panasonic Fernseher der neuesten (2015) Generation mit Twin-Quattro-Tuner. Diese Fernseher haben für jeden Empfangsweg zwei eigene Empfänger eingebaut. Das wäre eigentlich  nichts besonderes, auch andere Hersteller haben mittlerweile in ihren Top-Geräten Twin-Tuner Konzepte. Bei den Panasonic Fernsehern kann man aber den zweiten Tuner nutzen, um das ankommende Signal dem Heimnetzwerk zur Verfügung zu stellen! Und zwar JEDES digitale Fernsehsignal. Also auch digitales Kabelfernsehen (DVB-C).

Somit kann man überall im Haus oder in der Wohnung auf dieses Fernsehsignal über das Netzwerk zugreifen und ganz normal fernsehen. Ob das ein Smartphone ist, ein Laptop oder ein Tablet-PC… oder eben ein weiterer Fernseher. Der Fernseher kann ein kleinerer und günstigerer Panasonic Fernseher sein, hauptsache die Funktion DVB over IP Client ist integriert (bei allen aktuellen Modellen mit Quattro-Tuner).


Und dass es funktioniert kann ich bestätigen! Letzten Samstag habe ich genau eine solche Kombination installiert. Da das Wifi-Signal im Schlafzimmer allerdings zu schlecht war, habe ich in Absprache mit meinem Kunden noch ein Powerlan-Set installiert und nun steht dem Fernsehgenuß (auch in HD!!!) im Schlafzimmer nichts mehr im Wege 🙂

So, das neueste Projekt ist nun online:

Ambient_Assisted_Living

Die Webseite Smarthome-Kompetenz wurde als zentrale Plattform geschaffen, um Interessierten den Zugang zu AAL-Technologien zu ermöglichen, sowie zukünftig Fallbeispiele und Lösungen zu präsentieren.

Worum geht es?

Das Thema “Leben erleichtern für ältere und kranke Menschen” wird leider von den großen Herstellern immer noch sehr stiefmütterlich behandelt. Es gibt zwar jede Menge Lösungen, es ist aber sehr schwierig, dabei die passende zu finden. Deshalb habe ich mir entsprechende Gedanken gemacht, wie so etwas anzufangen wäre.

Durch die schon vorhandenen Themen “Vernetzung” und “Smart-TV”, war es für mich ein relativ einfacher Schritt, Zusammenhänge zu erkennen, und Lösungen für die oben genannte “Zielgruppe” zu erarbeiten. Dabei ist mir aber aufgefallen, dass es nicht nur der elektro-technischen Lösungen bedarf, sondern auch darüber hinaus gehen muss.

Ob das nun Rollstuhl-gerechte Küchen-Arbeitsplätze sind, oder höhenverstellbare Handwaschbecken im Badezimmer, zusätzliche Handläufe zum Treppengeländer oder Stufen-Rampen, um einfacher in die Wohnung zu kommen. Die Anforderungen sind vielfältig, trotzdem gibt es keine (oder kaum) zentrale Ansprechpartner, die das komplette Profil bedienen können. Dieser zentrale Ansprechpartner wollen wir für Sie sein!

Trotzdem wird das das “klassische” Thema Smarthome bei uns nicht zu kurz kommen. Wir werden Lösungen zur Licht- und Ambiente-Steuerung zeigen, sowie zentral zu verwaltende Heim-Steuerungen (Heizung, Licht, Jalousien, Sicherheit), aber immer mit dem Hintergrund, dass der Mensch die Technik beherrschen soll, und nicht umgekehrt! Wir wollen versuchen, die Angebote so einfach wie möglich zu gestalten. Immer auch visuell aufbereitet, damit das Ganze schon in der Angebotsphase greif- und begreifbar ist.

Wir beraten nicht nur, sondern bieten auch entsprechende Systeme an, entweder durch uns selber, oder durch einen uns angeschlossenen Partner installiert. Aber immer, von der Angebotsphase über die Durchführung bis hin zur Inbetriebnahme und Einführung in das neue System werden wir der zentrale Ansprechpartner für Sie sein.

Deshalb schauen Sie immer wieder bei uns auf der Homepage vorbei und informieren Sie sich über aktuelle Neuheiten. Gerne können Sie uns auch zu diesem Thema anrufen, siehe dazu die Kontakt-Informationen ganz unten auf dieser Seite 🙂

 

Welche Empfangsart Sie wählen, bleibt letztendlich Ihnen überlassen. Um Ihnen die einzelnen Empfangsarten etwas näher zu bringen, habe ich sie für Sie nachfolgend zusammengefasst:

Fernsehgeräte sind mittlerweile richtige Entertainment-Center im Wohnzimmer geworden, mit Internet-Anschluß, Apps, Streaming und Internet-Browser, aber beim Fernsehsignal hat sich so gut wie gar nichts verändert. Die Inhalte kommen immer noch vorwiegend über den Kabelanschluß, SAT-Anlage oder die Zimmer- oder Dachantenne ins Wohnzimmer. Doch die Entwicklung schreitet voran. Während man nur noch über den Kabelanschluß analoge Programme empfangen kann, gibt es über Satellit und Antenne nur noch digitale Signale. Aber das Ende der analogen Übertragung ist absehbar! Als vierten Übertragungsweg setzt sich allmählich der IPTV-Empfang (Fernsehempfang über das Internet) durch.

Lesen die nachfolgend Weiteres über diese Empfangsarten, und entscheiden Sie selbst, was die Beste für Sie ist:

Terrestrischer Empfang, beziehungsweise Antenne (DVB-T)

DVB-T, also das digitale Fernsehen über die terrestrische Verbreitung ist in Deutschland kostenlos über eine Zimmer- oder Dachantenne zu empfangen. Die Empfangsqualität ist allerdings sehr stark vom Standort abhängig und das Programmangebot ist auch nicht sonderlich umfangreich. Hier werden außer den öffentlich-rechtlichen Sendern mit ein paar Dritten Programmen kaum andere Sender übertragen. In manchen Gebieten sind noch ein paar Free-TV Programme, wie Pro 7 oder RTL zu empfangen, aber das war es dann auch schon. Der Empfang ist zur Zeit ausschließlich in der Standard-Digital-Auflösung möglich, und kein HD! Im Jahr 2017 soll dann der Umstieg auf HD erfolgen, wofür allerdings neue Hardware benötigt werden wird, weil sich das Sendeverfahren dadurch grundlegend ändern wird > Aus DVB-T wird DVB-T2 < Diesen Standard können die meisten am Markt befindlichen Receiver und Fernseher mit eingebautem DVB-T Empfänger heute noch nicht.

Fernsehempfang über Kabel (DVB-C und (noch!) analog)

Kabel ist die einzige Empfangstechnologie, die noch nicht vollständig auf digitalen Betrieb umgeschaltet wurde. Doch selbst das analoge Signal bietet eine kleine Auswahl an zusätzlichen Sparten-Sendern, die über den terrestrischen Empfang nicht verfügbar sind. Außerdem ist das Signal relativ unempfindlich gegen atmosphärische Störungen. Der analoge Empfang ist mittlerweile allerdings ein Dinosaurier und vom Aussterben bedroht. Erste Kabel-Dienstleister beginnen zur Zeit schon mit der sukzessiven Abschaltung der analogen Sender.

Digitale Bildqualität, Fernsehen in HD, mehr Sender und außerdem Zugriff auf zusätzliche kostenpflichtige Programmpakete gibt es gegen einen monatlichen Aufpreis über einen digitalen Kabelanschluss. Grundsätzlich kann in jedem Haus, in dem man analoges Kabel-TV empfangen kann auch Digitalen Kabelempfang (DVB-C) genießen. Dazu benötigt man außer einer guten Leitungsstruktur und –Qualität noch einen Digitalen Kabelempfänger (DVB-C Receiver), entweder als externes Gerät oder schon in Ihrem Fernseher eingebaut (Fernseher aber dem Baujahr 2010 haben diesen Empfänger meistens schon integriert). Ob Sie in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung digitales Kabelfernsehen empfangen können, prüft für Sie gerne der Fernsehtechniker Ihres Vertrauens.

Digitales Satellitenfernsehen (DVB-S und DVB-S2)

DVB-S für digitalen Fernsehempfang über eine Satellitenschüssel in Standard-Digital-Qualität (SD) und DVB-S2 für den Empfang von HD-Sendern bietet ein ähnliches Programmangebot wie Digitales Kabelfernsehen, allerdings mit noch mehr Sendern, vor allem in HD. So werden von den öffentlich-rechtlichen Sendern alle dritten Programme, sowie die meisten Spartensender in High-Definition-Qualität (HD) ausgestrahlt, was ein enormer Vorteil gegenüber Kabel und Terrestrischem Empfang darstellt. Um DVB-S und DVB-S2 zu nutzen bedarf es einer Satellitenschüssel auf dem Dach, dem Balkon oder an der Hauswand, sowie einen geeigneten Empfänger (Receiver), der zu dem Fernseher dazugestellt wird, oder eben auch schon in Ihrem Fernseher integriert ist. Das Grundangebot an freien Sendern ist sehr groß und kostenlos, weitere Sender können mit entsprechenden, kostenpflichtigen Modulen und Smartkarten freigeschaltet werden (HD+ und/oder Sky, sowie ausländische Programme). Der Standard-Satellit für Deutschland ist Astra 19,2° Ost.

Was ist IPTV?

IPTV ist digitaler Fernsehempfang über das Internet (nicht zu verwechseln mit Smart-TV!!!) und wird bei uns in Deutschland hauptsächlich von der Telekom und Vodafone angeboten. IPTV ist für viele die letzte (weil teuerste) Möglichkeit, digitales Fernsehen, speziell in HD, zu empfangen. Für IPTV benötigen Sie einen speziellen, schnellen Internet-Anschluß (für HD sind mindestens 25 Mbit/Sekunde nötig) und auf jeden Fall einen externen Receiver, den es nur von Ihrem DSL-Anbieter gibt. Falls Sie an mehreren Stellen gleichzeitig im Haus oder der Wohnung über IPTV fernsehen möchten, muss die Geschwindigkeit sogar noch höher sein.

Allerdings bietet IPTV wirklich eine gute Möglichkeit, digitale Signale zu empfangen, dort, wo es nicht möglich ist, eine Satellitenschüssel anzubringen, oder der Kabelempfang im Haus einfach zu schlecht ist.

Die Kosten:

Empfangsart Kosten nach drei Jahren Kosten nach zehn Jahren
DVB-T Keine keine
DVB-C (bei ca. € 20/Monat) € 720 € 2.400
DVB-S Keine, außer einm. Installation keine
IPTV (bei ca. € 40/Monat) € 1.440 € 4.800

 

Schröck Multimedia berät Sie gerne zu allen Empfangsfragen! Rufen Sie uns an und vereinbaren Ihren individuellen Beratungstermin: 0621-5457048

Smart-TV – ein Schlagwort geht um die Welt

Vorwort

Manchmal setzt man zu viel Wissen voraus… Man denkt, dass der Begriff Smart-TV schon weit in die Köpfe der Menschen vorgedrungen ist, nur um dann festzustellen, dass viele den Begriff schon häufiger gehört haben, aber nicht wirklich genau etwas damit anfangen können. Deshalb will ich hier versuchen, den Begriff Smart-TV verständlich zu erklären.

Smart-TV – Die Definition

Zu Definition von Smart-TV schreibt zum Beispiel Wikipedia folgendes:

Smart-TV, manchmal auch Hybrid-TV, ist die Bezeichnung für Fernsehgeräte mit Computer-Zusatzfunktionen, insbesondere Internet-Fähigkeiten. Smarte Fernsehgeräte haben Zusatzschnittstellen wie USB, Netzwerk, WLAN und Speicherkarten. Die wichtigste Zusatzfunktion ist für die Hersteller die HbbTV-Funktionalität.

Vereinfacht gesagt bedeutet das: Smart-TV ist kein Fernsehgerät, sondern eine Funktion für den Fernseher!

Grundsätzliches zu dieser Funktion

Damit ein Fernseher “smartfähig” ist benötigt er mindestens einen Netzwerk-Anschluß (Kabelgebunden oder über Funk – WLAN) mit einem Internet-Zugang, denn wie oben schon genannt, ist die wichtigste Funktion für Hersteller und Sender-Betreiber die sogenannte HbbTV-Funktion (dazu später mehr). Dazu gehört eine Software, die auf dem Fernseher installiert sein muß. Meistens gehören zu dieser Software noch erweiterte Netzwerk-Funktionen, wie z.B. Zugriff auf Dateien im Heimnetzwerk (Bilder, Musik, Videos auf eigenem PC oder einer Netzwerk-Festplatte) oder Zugriff auf Online-Videotheken (Netflix, Maxdome und Ähnliche) oder auf Youtube-Videos.

Um diese Funktionen nutzen zu können braucht es keine weitere Hardware, kann aber zusätzlich genutzt werden (Tastatur, Maus). Alle Grundfunktionen funktionieren mit der herkömmlichen Fernbedienung Ihres Fernsehers.

Damit auch ältere Fernseher diese Funktionen nutzen können, gibt es entsprechende Zusatz-Hardware. Diese apple-tvkönnen in SAT- oder Kabel-Receivern integriert sein, oder auch in Bluray-Spielern. Oder die moderne Variante: HDMI-Sticks wie Google Chromecast oder Amazon Fire-TV, oder über externe Medienboxen, wie z.B. Apple-TV.

HbbTV

HbbTV ist eine Abkürzung für:

Hybrid broadcast broadband TV – und ist ein anerkannter Standard für Hybrid-TV. Ähnlich dem Videotext werden zusätzliche Informationen des Programmanbieters angezeigt, wobei diese sowohl über das Fernsehsignal (via Digital storage media command and control (DSM-CC)) als auch über eine Internetverbindung bezogen werden. Damit werden umfassendere Möglichkeiten zur Informationsdarstellung und Navigation bereitgestellt.

Die wichtigsten Funktionen von HbbTV sind der verbesserte Videotext (schönere, besser lesbare Darstellung) und die Mediatheken der einzelnen Fernsehsender. In den Mediatheken sind Serien und Filme der letzten (meistens) sieben Tage abrufbar und können am Fernseher noch einmal angesehen werden. Für die Nutzung der Mediatheken sollte ein Internet-Anschluß mit einer Geschwindigkeit von mindestens 6 Mbit pro Sekunde vorhanden sein.

Möglichkeiten mit Smart-TV

Apps – Wer Smartphone oder Tablet-PC nutzt, kennt sie – die kleinen Programme für Spiele, Büroprogramme und vieles Weitere. Diese Apps sind auch bei den meisten Fernseher mit Smart-TV Funktionen mit eingeschlossen. Viele sind schon vor-installiert, lassen sich aber auch bei den meisten Herstellern noch erweitern.

Smart-TV

Streaming

Streaming bedeutet, dass man entfernte Inhalte auf dem Fernseher anzeigen oder hören kann. Diese sind entweder Bilder, Musik oder Filme auf dem eigenen PC oder der eigenen Netzwerk-Festplatte in seinem Heimnetzwerk, oder aber Filme oder Musik aus dem Internet. Auch für das Streaming bilden die oben genannten Apps die Grundlage, die Basis für diese Funktion. Einmal die jeweilige App gestartet kann man sich die gewünschten Inhalte auf den Fernseher holen.

Fazit

Fernseher, Heimnetzwerk, Internet – alles vereint in einem Gerät. Dieser Bericht zeigt nur Grundsätzliches zu dem Riesenthema Smart-TV, also praktisch als kleine Einführung in dieses Thema. Die Möglichkeiten, die uns dieses Thema bietet, werden uns in naher Zukunft Plattform-übergreifend immer wieder zu Augen und Ohren kommen und stetig weiterentwickelt. Ich werde in künftigen Beiträgen dieses Thema immer wieder aufgreifen, um über weitere Möglichkeiten, software- und hardware-seitig zu berichten.